Hoopers

Diese aus den USA stammende noch junge Hundesportart besteht aus verschiedenen Geräten, wie dem Hoop, Gate, Tunnel und der Tonne. Im Gegensatz zum Agility wird beim Hoopers komplett auf das Springen über Hürden, Klettern über die A-Wand und Laufen über eine Wippe und Laufsteg verzichtet. Dadurch ist es möglich, dass jeder Hund - ob jung, ob alt - gesund oder mit Handicap - diese Sportart ausüben kann. Selbst Menschen die nicht mehr "gut zu Fuß" sind, können ihren Hund durch den Parcours mit viel Körpersprache und wenigen Worten von der Ferne aus leiten, da beim Hoopers nur ein kleiner Bewegungsbereich für den Hundeführer zur Verfügung steht.

Unsere Ansprechpartnerin für Hoopers ist Gudrun Böttcher: hoopers(at)sueseler-hundefreunde.de